Trendkompost: Herbstliche Gnocchi

0 Flares Filament.io 0 Flares ×

“Bunt sind schon die Wälder, gelb die Stoppelfelder, und der Herbst beginnt.”

Die Pilzsaison fällt dieses Jahr aufgrund der unbeständigen Wetterlage nicht in allen Kantonen gleich gut aus. Wer bei der geduldigen Pirsch durchs waldige Dickicht oder im nächsten Supermarkt dennoch erfolgreich war, dem empfehle ich zur Feier des Tages den Fang in eine herbstliche Gnocchi-Pfanne zu verwandeln. 

by Leonie Vollenweider

ZUTATEN FÜR 2-4 PERSONEN
  • 750g mehligkochende Kartoffeln
  • 190g Halbweissmehl
  • 3 EL Maisstärke
  • 2 Eier
  • Pilze
  • Glatter Peterli
  • Butter
  • Salz & Pfeffer
  • Mehl zum Auswahlen
ZUBEREITUNG:
  1. Kartoffeln kochen, etwas abkühlen lassen und schälen. Danach durch ein Passe-vite reiben und fertig abkühlen lassen.
  2. Geriebene Kartoffeln mit Eiern, etwas Salz und gesiebtem Mehl und Maisstärke mischen und kneten. (Tipp: Die Masse sollte feucht sein, aber nicht mehr an den Händen kleben. Bei zu viel Feuchte, etwas mehr Mehl dazu geben.)
  3. Hände bemehlen. Gnocchi-Masse vierteln. Die Viertel wiederum in nussgrosse Stücke zerkleinern oder daraus eine Rolle mit ca. 1.5 cm Durchschnitt formen und diese in ca. 2 cm lange Stücke portionieren. Für eine typische Gnocchi-Rillung die Teilchen mit einer Gabel eindrücken.
  4. Pilze waschen und rüsten. Gnocchi portionenweise in leicht siedendem Salzwasser ca. 4 Minuten ziehen lassen.
  5. Pilze in Butter leicht anbraten, Gnocchi und gehackter Peterli dazugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken
0 Flares Twitter 0 Facebook 0 Filament.io 0 Flares ×

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*