Junge Filmemacher im Wettstreit

0 Flares Filament.io 0 Flares ×

Am Mittwoch, 15. März 2017, fällt der Startschuss für die 41. Ausgabe der «Jugendfilmtage». Was man von den vier Tagen zu erwarten kann, geben die Organisatoren, Beat Krebs, Sektorleiter Schule & Kultur, und Moderatorin Susanne Kunz an der kostenlosen und frei zugänglichen Eröffnungsfeier am Mittwochabend (gegen 18.30 Uhr) im Zürcher Kino Xenix bekannt.  Am Mittwoch wird aber natürlich nicht nur geredet und angestossen, sondern auch bereits die ersten Filme gezeigt. So feiert «Feuertanz», das neuste Werk des jungen Zürcher Regisseurs Damien Hauser, welcher 2016 mit diesem Drehbuch unseren Pitching-Wettbewerb «Klappe Auf» gewonnen hat, am 16. März im Xenix Premiere.

 

Foto: Jugendfilmtage
Der Spielfilm «Genre!», Regie: Ghetto Jam, Wettbewerbskategorie A

Rahmenprogramm

Während der Filmtage werden Beiträge aus fünf Wettbewerbskategorien (A-E) aus den Sparten Spielfilm, Animation, Kurzfilm und Dokumentation im Kino Xenix und auf der Bühne A präsentiert. Gezeigt werden die Projekte zwischen 14.00 Uhr und 22.00 Uhr (Ganzes Programm). Die Preisverleihung für die verschiedenen Kategorien findet am Abschlussabend am Sonntag, der 18. März, gegen 17.00 Uhr statt (Bühne A). Die Preisverleihung ist ebenfalls öffentlich und kostenlos. Im Anschluss gibt es ein Screening aller Gewinnerfilme und einen Apéro vom Tex-Mex-Resturant El Lokal.

Kino Xenix, Kanzleistrasse 52, 8004 Zürich

Bühne A, Theater der Künste, Gessnerallee 9, 8001 Zürich

 

Foto: Jugenfilmtage
Spielfilm «Milimeterle», Regie: Pascal Reimann, Wettbewerbskategorie E

Fokusprogramm

Neben dem regulären Programm fokussiert sich seit 2013 ein Spezialprogramm auf die Filmproduktionen von Jugendlichen aus anderen Ländern und ausgewählte Kurzfilmprogramme von Jugendfilmfestivals aus einer bestimmten Region. Am Festival 2017 stehen junge Filmemacher aus dem Kosovo im Zentrum. Gezeigt werden Werke, die von jungen Menschen im Rahmen verschiedener Workshops am DokuFest in Prizren, Kosovo, erarbeitet wurden.

Spieldaten:

Donnerstag, 16. März, 18:00 – 19:30 Uhr,  im Kino Xenix

Freitag, 17. März, 18:00 – 19:30 Uhr,  im Kino Xenix

 Animationsfilm «To a place far beyond», Regie: Yuchen Chang, Joëlle Rieder (Zeichnerin) , Wettbewerbskategorie B
Animationsfilm «To a place far beyond», Regie: Yuchen Chang, Joëlle Rieder (Zeichnerin) , Wettbewerbskategorie B

Salon des Refusés

Leider schaffen es nicht alle eingereichten Filme in den Wettbewerb. Die Jury will den ambitionierten Jungfilmern dennoch eine Chance geben, weshalb einige Filme ausser Konkurrenz gezeigt werden. Aus den «abgelehnten» Filmen darf sich jedes Jurymitglied einen Liebling herauspicken, der dann in einem «Best-of» gezeigt wird. Die Wahl der Filme wird am Präsentationsabend von den Jurymitgliedern jeweils kurz begründet.

 

Foto: Jugenfilmtage
Spielfim «Viande Froide», Regie: Yan Decoppet, Wettbewerbskategorie D

Kauf und Re­ser­va­ti­on

Während des gesamten Festivals sind Einzeleintritte und 4-Tages-Festivalpässe an der Kasse in der Bühne A erhältlich (nur Bargeldzahlung möglich).
An der Kasse erhält man zudem ein Programmhefte mit allen Zusatzveranstaltungen und weitere Auskünfte zum Festival. Die Kasse öffnet jeweils 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn.

Dokumentarfilm «I am not just a...», Regie: Sonja Azizaj, Fokus Kosovo
Dokumentarfilm «I am not just a…», Regie: Sonja Azizaj, Fokus Kosovo

Re­ser­va­ti­on

Ticketreservationen werden per Online-Formular oder per E-Mail (reservation@jugendfilmtage.ch) von den Organisatoren entgegengenommen. Die Tickets müssen an der Kasse in der Bühne A abgeholt und ebenfalls bar bezahlt werden.

 

Fotos: Jugendfilmtage.ch

0 Flares Twitter 0 Facebook 0 Filament.io 0 Flares ×

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*