Lieblinge der Woche: Goldige Pudel und ein Bett im Blumenbeet

Vor drei Wochen war ich zum ersten Mal an der Designmesse In & Out in Aarau. Positiv überrascht hat mich dabei, wie stimmig der ganze Event von allen Mitwirkenden gestaltet wurde. Die Präsentationsstände verbanden sich mit den rustikalen Elementen der Alten Reithalle zu einem kunstvollen Gesamtkunstwerk und in der liebevoll eingerichteten Stall-Bar wäre ich – bei wärmeren Temperaturen –  gerne noch lange hinter einer Tasse Tee gesessen.   “Lieblinge der Woche: Goldige Pudel und ein Bett im Blumenbeet” weiterlesen

Mit bunten Farben gegen das Sterben kämpfen

Korallenriffe bieten Schutz und Nahrung für zahlreiche Meereslebewesen. Doch die Riffe sind zum Opfer der durch den Klimawandel erhöhten Wassertemperaturen geworden. Sie bleichen immer häufiger aus – und erholen sich kaum noch davon. Auf dieses weltweite Problem aufmerksam machen, will die Schweizer Künstlerin Pipilotti Rist – mit einer Installation, bei der jeder von uns Teil sein kann.

“Mit bunten Farben gegen das Sterben kämpfen” weiterlesen

Liebling der Woche: Die Pflanzenhängematte

Die meisten Pflanzenfreunde kennen dieses Problem: Man geht in die Migros, um Essen zu kaufen. Man kommt zurück mit einer Orchidee. Man geht für neue Gläser in die Ikea und kauft stattdessen eine Hängepflanze. Genau so kamen auch die fünf Kakteen, der Elefantenfussbaum …. und alle anderen grünen Freunde in die Wohnung. Doch wo bringt man diese nun alle unter? “Liebling der Woche: Die Pflanzenhängematte” weiterlesen

Schlemmen bis zum letzten Brösmeli

Macha-Glace, frisches Hummus oder Erbeertürtli: Ob wir in diesen Spätsommertagen in der Stadt, der Badi oder an einem Festival unterwegs sind, feine Snacks erwarten uns überall. Der köstliche Fingerfood bringt aber auch eine Menge Abfall mit sich. Diesem Problem widmet sich erstmal ein Zürcher Festival, das Noerd Sommerfest. Gleichzeitig expandiert die Äss-Bar, die  seit Jahren gegen Foodwaste kämpft, nach Biel und Luzern. “Schlemmen bis zum letzten Brösmeli” weiterlesen