Trendkompost: Sommer-Frittata

0 Flares Filament.io 0 Flares ×

Zwei meiner Freunde haben kürzlich beschlossen, ihren Fleischkonsum zu reduzieren – (Gratuliere!). Sie beklagten sich aber beide darüber, dass Tofuplätzchen und Falafelkugeln zwischendurch recht eintönig seien. Meinen Vorschlag «Wie wärs mit einem Spiegelei?» haben beide gleich mit «Ich mag keine Eier in Rohform!» verworfen. Als ich zuhause ein paar Gschwellti vom Vortag verwerten wollte, kam mir die Idee für dieses Rezept – mit Ei – das aber sicher nicht danach schmeckt 😉

Zutaten Frittata by Leonie Vollenweider
ZUTATEN FÜR 1-2 PERSONEN:
  • 5-6 kleine oder 2-3 grosse bereits gekochte und abgekühlte Kartoffeln
  • 1-2 kleine Zucchettis
  • 1 grosse Tomate
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Weichkäse, z.B. Tessiner Käsli oder Mozzarella
  • 1-2 kleine Bio-Eier
  • Frische Kräuter
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung Frittata by Leonie Vollenweider

ZUBEREITUNG
  1. Die Kartoffeln schälen und in ca. 4 mm dicke Scheiben schneiden oder raffeln. Zucchettis waschen, den Strunk entfernen und ebenfalls in feine Scheiben schneiden/ raffeln. 2/3 der Tomate in  etwa 3mm dicke Scheiben schneiden.
  2. Zwiebel schälen, halbieren, in feine (Halb-)Ringe schneiden und mit etwas Öl in einer Pfanne (mit hohem Rand) etwa 3 Minuten unter ständigem rühren andünsten.
  3. Die Zucchetti- und Kartoffelscheiben in der Pfanne aufeinanderschichten und leicht anbraten. Zwischendurch die Scheiben mit zwei Rührlöffeln vorsichtig wenden.
  4. In der Zwischenzeit den Käsen in  etwa 1x1cm grosse Würfel schneiden, zupfen oder raffeln. Die Stückchen in ein Gefäss geben, das Ei/ die Eier aufschlagen und dazu geben und das Ganze mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Das Gemüse bei Bedarf ebenfalls noch leicht würzen, die Tomatenscheiben darauf verteilen und die Eier-Käse-Masse dazugeben.
  6. Die Pfanne mit einem Deckel oder Teller zudecken und das Ganze bei mittlerer Hitze garen lassen.
  7. Sobald das Eiweissmasse fest ist, die Frittata mithilfe eines Tellers in der Pfanne drehen und die andere Seite anbraten. Falls der Boden einem noch zu hell ist, kann man das ganze auch nochmals wiederholen.
  8. Ist die Frittata fertig gebacken, wird sie – heiss! – mit den restlichen Tomatenstücken oder grünem Salat serviert.

En guete!

0 Flares Twitter 0 Facebook 0 Filament.io 0 Flares ×

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*